Direkte Links und Access Keys:

Appenzeller Zeitung: 15. Februar 2011, 14:08 Uhr

Auf dem südlichen Ausläufer des Thurgauer Seerückens

Müllheim - Schloss Klingenberg - Unterhörstetten - Wiibärg - Müllheim

Zoom

Schloss Klingenstein, Homburg (Bild: Marcel Steiner)


Der Hügelzug des Seerückens grenzt den Untersee vom Thurtal ab. Gegen Süden läuft er sanft ins Thurtal aus, ist mit grossen Waldpartien versetzt und bildet mit seinen vielfältigen Geländekammern ein wahres Eldorado für Wanderer, Biker und Reiter. Von den vom Thurgletscher geschaffenen Terrassen aus bietet sich bei klarer Sicht ein Panorama von den Vorarlberger Alpen über den Alpstein bis zu den Innerschweizer Gipfeln. Das Wasserschloss Klingenberg setzt mit seiner Schlosskapelle einen kunsthistorischen Akzent in der Agrarlandschaft. Das unter Bundesschutz stehende Schloss ist in Privatbesitz und beherbergt unter anderem ein Restaurant.



Die Wanderung im Überblick

Start und Ziel: Müllheim

Wanderzeit: 3 ½ Stunden

Weglänge: 13,5 km

Gesamtaufstieg: 280 m

Gesamtabstieg: 280 m

Ausrüstung: Freizeitschuhe oder Leichtwanderschuhe

Gaststätten: In Müllheim; Schloss Klingenberg, 052 763 26 31

Parkplätze: Beim Dorfzentrum Müllheim

Öffentlicher Verkehr: Mit dem Postauto nach Müllheim Dorf, Post

Kartenmaterial: Landeskarte 1:25 000 Blatt 1053 Frauenfeld



Zoom


(Bild: Karte KW07 2011)

1. Müllheim, Post, 413. Von der Post Müllheim zum Kreisel gehen, dort auf der Steckborner Strasse dem braunen Autowegweiser Richtung Schloss Klingenberg folgen. Nach 60 Metern gegenüber der Glassammelstelle halbrechts auf die Turnhallenstrasse einbiegen. Bei der Turnhalle trifft die Route auf den markierten Wanderweg. Rechts in die Strasse Im Wiel einbiegen.

2. Müllheim, Häggliweg, 417. Dem Wegweiser Richtung Schloss Klingenberg folgen. Der Weg führt durch das Einfamilienhausquartier am Rappebärg. Über den Oberen Räbbärg geht es durch den Eggwald nach Büel und zum Schloss Klingenberg.

3. Schloss Klingenberg, 539. Die Geschichte des Schlosses Klingenberg geht ins 13. Jahrhundert zurück. Die mittelalterliche Burg stand nördlich der jetzigen Anlage. Von dieser Burg ist nichts mehr erhalten. Das heutige Schloss hat eine überaus bewegte Geschichte, geprägt von Bränden, Zerstörungen, Neuerrichtungen und schier zahllosen Handänderungen. Dank der heutigen Besitzer ist die unter Bundesschutz stehende Anlage zum Teil öffentlich zugänglich. Beim Schloss Klingenberg geht’s auf der Bühlstrasse Richtung Homburg weiter. Der Weg führt an einem Weiher vorbei auf eine Geländestufe. Von ihrer Krete aus bietet sich bei der Ruhebank ein schöner Ausblick auf den Alpstein.

4. Riet, 580. Beim Wegweiser links abbiegen Richtung Hörhausen/Gündelhart. Dieses Wegstück ist nicht markiert. Der Weg führt immer geradeaus und kann nicht verfehlt werden. Er führt unter einer Starkstromleitung
hindurch und übequert die Strasse Oberhörstetten–Reckenwil.

5. Starkenhölzli. Ab hier folgt die Route wieder dem offiziellen Wanderweg. Beim Bänkli und dem Robydog-Behälter geht’s in einer scharfen Linkskurve leicht abwärts. Vor Oberhörstetten im spitzen Winkel rechts auf das Strässchen einbiegen, um es nach wenigen Metern links wieder zu verlassen. Querfeldein führt der Weg nach Unterhörstetten. Bei den ersten Häusern nach rechts auf der Quartierstrasse zur Hauptstrasse gehen.

6. Unterhörstetten, 519. Die Hauptstrasse überqueren und auf dem Feldweg geradeaus Richtung Wiiberg weitergehen.

7. Vorderi Rüüti, 513. Am Waldrand auf dem Feldweg links Richtung Pfyn hinuntergehen; vor dem Bauernhof rechts und kurz darauf der Wanderwegmarkierung folgend links abbiegen. Der Weg führt zum Ginselbächli hinunter.

8. Wiibärg, 436. Links Richtung Maltbach/Müllheim über den Räbbärg weiterwandern. Den Wegweiser am Strommasten beachten: Beim 2. Weg rechts halten. Die Route führt am Himelbärg vorbei zum Weiher bei Maltbach.

9. Maltbach, 413. Nach dem Weiler im 90-Grad-Winkel links abbiegen und durch das Einfamilienquartier im Westen Müllheims zum Ausgangspunkt im Dorfzentrum zurückkehren.

Dateigröße : 495.57 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!



Bilderstrecke: Wanderung 7-2011


 

Stand der Information: 15. Februar 2011
In der Zwischenzeit können sich Änderungen (Verfügbarkeit von Parkplätzen, Öffnungszeiten von Restaurants etc.) ergeben haben.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Sonderthema FC St. Gallen

tagblatt.ch / lagerblog

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

 ...

Service Bäderbericht