Direkte Links und Access Keys:

Appenzeller Zeitung: 2. Juli 2012, 11:57 Uhr , aktualisiert: 2. Juli 2012, 13:39 Uhr

Finnland und Niederlande blockieren Anleihenkäufe

Zoom

Finnland und die Niederlande wollen Anleihekäufe durch den Euro-Rettungsfonds blockieren. (Bild: Keystone/AP)

Finnland will gemeinsam mit den Niederlanden Anleihenkäufe des Rettungsfonds ESM auf dem Sekundärmarkt blockieren. Vergangene Woche haben Italien und Spanien am EU-Gipfel darauf gedrängt, dass der Rettungsfonds durch Anleihenkäufe ihre Zinskosten senkt.


(Reuters)

Finnland will gemeinsam mit den Niederlanden Anleihenkäufe des Rettungsfonds ESM auf dem Sekundärmarkt blockieren. Dies erklärte die Regierung in Helsinki am Montag. Der Euro verlor nach der Ankündigung an Wert und wurde mit 1,2638 Dollar gehandelt nach 1,2658 Dollar zuvor. Auch die Aktienmärkte gaben Gewinne ab.

Italien und Spanien haben beim EU-Gipfel Ende vergangener Woche darauf gedrängt, dass die europäischen Rettungsfonds durch Anleihenkäufe ihre Zinskosten senken. Der ESM soll demnächst den vorläufigen Schirm EFSF ablösen. Für beide Fonds ist die Möglichkeit von Anleihenkäufen vorgesehen, davon wurde bisher aber kein Gebrauch gemacht. Eine Entscheidung darüber muss im Gouverneursrat der Fonds einstimmig fallen.



Morgen in der
Um die Welt turnen
Gymnaestrada In einer Woche beginnt in der finnischen Hauptstadt die Gymnaestrada. Zum Festival des Breitensports reisen fast 4000 Schweizerinnen und Schweizer.
Was ist aus dem Gold geworden?
Nationalbankgold Vor zehn Jahren erhielten die Ostschweizer Kantone einen Zustupf von 1,4 Milliarden Franken.
Cool bleiben wie die Südländer
Hitzewelle Mit einigen Tricks kann man Büro und Wohnung auch ohne Klimaanlage abkühlen.
Traum eines FC St.Gallen United
FC Ostschweiz Ein Team, das nur aus Fussballprofis der Region besteht. Wie sieht es aus, wer trainiert es?

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder