Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 18. Juni 2012, 12:04 Uhr

Ausbau der Simplon-Linie soll vorangetrieben werden

Der Nordeingang des Simplontunnels in Brig. Zoom

Der Nordeingang des Simplontunnels in Brig. (Bild: Keystone/PD)

Die Bahnlinie auf der Simplon-Strecke soll sich in den nächsten 30 Jahren nachhaltig entwickeln. Das Bundesamt für Verkehr hat zusammen mit den SBB und den Kantonen Waadt und Wallis eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.


(sda)

Mit der Absichtserklärung wollen die Partner die Erweiterung der Kapazität auf der Simplon-Linie vorantreiben. Beim Ausbauprojekt wird ein Zeithorizont von 2030 bis 2040 ins Auge gefasst, heisst es am Montag in einem gemeinsamen Communiqué.

So sollen künftig Doppelstock-Züge die Bahnstrecke passieren können. Dies wird vorerst ab 2012 zwischen Lausanne und Vevey möglich sein. Auf der gesamten Simplon-Linie bis Brig im Kanton Wallis sollen ab dem Jahr 2020 Doppelstock-Züge fahren können, heisst es weiter. Geprüft werde, ob dieser Termin allenfalls früher eingelöst werden könne.

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen ausserdem die Zugfrequenzen zwischen der Region Chablais und dem Unterwallis erhöht sowie die Reisezeit zwischen Visp und Lausanne verkürzt werden. Von den Kantonen Waadt und Wallis finanzierte Vorstudien erlaubten es, die Frage nach den möglichen Höchstgeschwindigkeiten auf der Linie zu klären, schreiben die Verantwortlichen.



Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg