Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 18. Juli 2012, 09:45 Uhr

Beförderung an der Armeespitze

Zoom

Hyon Yong Chol in einer undatierten Aufnahme. (Bild: Keystone / EPA)

Nur einen Tag nach der Absetzung des Militärchefs in Nordkorea ist ein neuer Vizemarschall ernannt worden. Über Hyon Yong Chol ist kaum etwas bekannt.


Patrick Zoll, Tokio

Zwei Sätze genügten der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA, um die Ernennung des neuen Militärchefs bekanntzugeben: «Hyon Yong Chol wurde der Titel des Vizemarschalls der koreanischen Volksarmee verliehen»; als einziges Detail fügte KCNA an, dass die Ernennung am Montag durch die Zentrale Militärkommission der Arbeiterpartei und die Nationale Verteidigungskommission beschlossen worden sei.

Die dürre Meldung spiegelt den Informationsstand Aussenstehender darüber, was sich in Pjongjang abspielt. Das Bild ist etwa so verschwommen wie die Porträtfoto, die Agenturen von Hyon verbreiten. Am Montag war bekanntgeworden, dass der Militärchef Ri Yong Ho, auch er im Rang eines Vizemarschalls, aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt freigestellt worden sei. Verschiedene Experten, die von Medien und Nachrichtenagenturen angefragt wurden, versuchen sich einen Reim auf die Ereignisse zu machen. So wird spekuliert, dass Hyon nun Ris Nachfolger wird – offiziell bekannt ist dies jedoch nicht.

Hyon Yong Chols Alter, seine Bildung und sein früher Werdegang sind nicht bekannt. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap zählt ihn zu den «aufsteigenden Sternen» des Regimes unter Kim Jong Un. 2010 sei er zum Viersterngeneral befördert worden, zur gleichen Zeit, als Kim Jong Un diesen Rang erhielt. Diese Ernennung war das erste klare Signal, dass der junge Kim für die Nachfolge seines Vaters vorgesehen war. Laut der Website North Korea Leadership Watch, welche die Führungselite Nordkoreas beobachtet, ist Hyon Yong Chol seit 2009 auch Delegierter in der Volksversammlung. Hingegen soll er laut Berichten aus anderen Quellen nicht Mitglied der Militärkommission sein, die von Kim Jong Un angeführt wird.



Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder