Appenzell - Appenzellerzeitung online, News aus dem Appenzell und der Ostschweiz - rund um die Uhr

Direkte Links und Access Keys:

Appenzeller Zeitung, 3. Mai 2012, 15:35 Uhr

Sion-Spieler droht wegen Ohrfeige lange Sperre

Zoom

Serey Die droht lange Sperre (Bild: Keystone)


Agenturmeldung von SI

Auf Sion-Spieler Serey Die kommt grosser Ärger zu. Der Mittelfeldspieler ohrfeigte am Mittwoch nach dem Schlusspfiff in Lausanne (0:1) einen Balljungen und wurde deswegen verzeigt.

Der Vorfall war auf Bildern des Schweizer Fernsehens klar zu sehen und liegt nun bereits bei der Disziplinarkommission der Swiss Football League. Dem Ivorer droht eine längere Sperre, es ist sogar möglich, dass er deswegen die Barrage-Partien mit seinem Klub verpasst.

Serey Die hatte sich in der Schlussphase der Schicksalspartie offenbar über einen Balljungen, der ihm den Ball zuwenig schnell zugeworfen haben soll, geärgert. Nach Schlusspfiff schritt der Sion-Spieler dann schnurstracks zum Balljungen und verpasste ihm eine Ohrfeige.

Gemäss einer Meldung der Schweizerischen Depeschenagentur (sda) hat der Vater des 13-jährigen Balljungen gestern bei der Waadtländer Kantonspolizei eine Strafanzeige gegen Serey Die eingereicht.



Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.

     
 




highway311 (04. Mai 2012, 04:48)
Weg mit ihm

Der gehört nicht für ein paar Spiele gesperrt, der gehört von der FIFA für Lebzeiten gesperrt. Einen 13 jährigen Balljungen zu schlagen ist eine nicht verzeihliche Tat.

Beitrag kommentieren

Morgen in der
Die Kunst des Wanderns
Wanderbücher Zu Fuss erwandert und aufwendig recherchiert, von Hand geschrieben, gezeichnet und gemalt – so sind die Wanderbücher des Kesswilers Hannes Stricker.
Und dann entschied Lausanne
Landsgemeinde Vor 25 Jahren verweigerten die Innerrhoder Männer ihren Frauen letztmals das Stimmrecht.
Noch viel Platz in der Ostschweiz
Verdichten Mit mehr Verdichtung könnten in der Ostschweiz 240'000 Menschen zusätzlich wohnen.
Rechnen und lesen in der Brauerei
Umfunktionieren Eine Privatschule zieht in das ehemalige Gasthaus Brauerei Stocken in St.Gallen ein.

Anzeige:

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder