Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 28. Juni 2012, 09:45 Uhr

Irrfahrt mit Walze auf der Stadtautobahn

Zoom

Bei der Ausfahrt St.Fiden konnte der Mann via Pannenstreifen von der Autobahn begleitet werden. (Bild: Kapo SG)

ST.GALLEN. Ein 56-jähriger Portugiese hat am Mittwochnachmittag den Verkehr auf der Stadtautobahn beeinträchtigt. Er war mit einer Walze und Tempo 15 auf der Autobahn unterwegs. Die Polizei konnte ihn bei St.Fiden stoppen - der Mann wird angezeigt.

Daniel Walt

Quälend langsam geht es am Mittwoch kurz nach 15.30 Uhr auf der St.Galler Stadtautobahn in Fahrtrichtung St.Margrethen voran. Vom Schoren- bis zum Rosenbergtunnel ist allerhöchstens Schritttempo möglich. Kurz vor der Ausfahrt St.Fiden schliesslich erblicken die genervten Verkehrsteilnehmer den Auslöser des Übels: nicht etwa einen Unfallwagen, sondern eine Walze, die im Schneckentempo auf der Autobahn unterwegs ist.

Abbiegen verpasst
Auch ein Mitarbeiter der Kantonalen Notrufzentrale wurde dank der Überwachungskameras auf die Strassenbaumaschine aufmerksam. «Er staunte nicht schlecht», hält die Kantonspolizei St.Gallen in einer Medienmitteilung fest. Der 56-jährige Portugiese, welcher die Walze fuhr, war auf der rechten Spur mit Tempo 15 unterwegs. Wie Hanspeter Krüsi, Medienchef der Kantonspolizei, auf Anfrage informiert, hatte der Mann den Auftrag erhalten, die Walze von einer Baustelle im Osten der Stadt zu einer anderen beim Güterbahnhof zu fahren. Er dirigierte sein Gefährt also durch die Stadt. Bei der Rosenbergstrasse angelangt, verpasste er es laut Krüsi, rechtzeitig nach links in Richtung St.Leonhardstrasse abzubiegen. Schlimmer noch: Er geriet in den Schorentunnel, wo er dann in Richtung St.Margrethen fuhr.

Polizei begleitete Walze durch die Stadt
In Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei und dem Unterhaltsdienst gelang es in der Folge, den Mann bei der Ausfahrt St.Fiden im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr zu ziehen: Er wurde von der Autobahn begleitet. «Ihm war das Ganze sehr peinlich», hält Hanspeter Krüsi fest. Weil auf der Autobahn nur Fahrzeuge verkehren dürfen, die mindestens 80 km/h fahren können, wird der Mann angezeigt. Ein Trost bleibt dem Portugiesen: Er fand die neue Baustelle für seine Walze schliesslich doch noch - die Polizei begleitete ihn nach seiner Irrfahrt sicherheitshalber dorthin.







Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
150 Container und fünf Mann
Rheinschifffahrt Der junge St. Galler Richard Bodenmann steuert als patentierter Kapitän ein Containerschiff.
Gemeinden unter Spardruck
Finanzen Die Gemeinden können kaum noch entscheiden, wie sie ihr Geld ausgeben – weil die Kantone sparen.
Das Schwein im Teller
Fleischverzehr Die Metzgete ist so beliebt wie eh und je. Der Weg der Sau vom Stall in den menschlichen Magen ist blutig. Dafür verwerten die Köche fast jedes Körperteil.
Der Richter und sein Cello
Markus Metz Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts St. Gallen über komplexe Rechtsfälle und seine Freizeit.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg