Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 5. August 2012, 11:48 Uhr

GC-Fans werfen Knallkörper aus Zug

Zoom

GC-Fans warfen Knallkörper aus dem Zug. (Bild: Marcel Schilliger/Leserreporter)

FLAWIL. Wegen einer technischen Störung musste der Extrazug der GC-Fans im Bahnhof Flawil anhalten. Während dieser Zeit warfen einige Fans Knallkörper aus dem Zug.

Maria Kobler-Wyer

Tagblatt-Leser Marcel Schilliger, ein Anwohner des Bahnhofs Flawil, hat am Samstagabend beobachtet, dass der Extrazug der GC-Fans von etwa 17.45 Uhr bis 18 Uhr im Bahnhof Flawil stillgestanden ist. Dabei hätten GC-Fans rund zehn Knallkörper aus dem Zug geworfen. Aurelio Zaccari, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, bestätigt, dass der Extrazug, mit dem die GC-Fans ans Spiel in die AFG Arena anreisten, im Bahnhof Flawil einen Stopp einlegen mussten. «Der Zug hatte eine technische Störung», sagt er gegenüber Tagblatt Online. «Die Fans haben Knallkörper und andere Sachen aus dem Zug geworfen.» Zu Sachbeschädigungen sei es aber nicht gekommen. Die GC-Fans hätten den Zug nicht verlassen.

Nach dem kurzen Unterbruch ist der Extrazug ohne Probleme bis nach Winkeln weitergefahren. «Bei der Heimreise der GC-Fans verzögerte sich die Abfahrt des Zuges leicht», sagt Zaccari. «Einige Fans sind immer wieder ein- und ausgestiegen.» Schliesslich fuhr der Zug mit den GC-Fans um 22.45 Uhr in Winkeln Richtung Gossau ab.

Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg