Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 23. Mai 2012, 15:47 Uhr

Dem IV-Rentner verging die Lust - definitiv

Zoom

Beliebtes Potenzmittel: Viagra. (Bild: Archiv/Keystone)

ST.GALLEN. Ein IV-Rentner hat rezeptpflichtige Medikamente verkauft, um zu Geld für das Potenzmittel Viagra zu kommen. Als ihm die Polizei auf die Schliche kam, reagierte er entwaffnend offen.


Am Dienstagmorgen hielt die Stadtpolizei einen IV-Rentner an, der verbotenerweise rezeptpflichtige Medikamente verkauft hatte. Diese hatte er regulär von seinem Hausarzt erhalten, wie die Polizei meldet.

Mit dem Erlös aus den Medikamentenverkäufen wollte der Mann laut seinen eigenen Angaben den Kauf von potenzsteigernden Viagra-Pillen finanzieren. Der Mann wird angezeigt. Laut der Stadtpolizei erklärte der Mann wörtlich: «Mir ist die Lust definitiv vergangen!» (stapo/dwa)

Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
Hommage an Saurer
Industriebrache Das Areal WerkZwei in Arbon erinnert schmerzlich an den Niedergang von Saurer. Auf der riesigen Industriebrache soll nun eine neue Stadt entstehen.
Zuberbühler zur Goalie-Frage
Fussball Marcel Herzog und Daniel Lopar wechseln sich im Tor des FC St.Gallen ab – die Rochade gibt zu reden.
370 Marktstände in Luino
Markttag Zu Ferien im Tessin gehört seit jeher auch der Ausflug auf einen Markt ennet der Grenze.
Letzter EM-Test in Frauenfeld
Leichtathletik An den Schweizer Meisterschaften in Frauenfeld wird die EM simuliert – nicht nur bei den Athleten.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg