Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 18. August 2012, 19:43 Uhr

Erste Hitzerekorde – und es wird noch heisser

Bei diesen Temperaturen war Abkühlung gefragt Zoom

Bei diesen Temperaturen war Abkühlung gefragt. (Bild: Keystone)

Noch bevor die Hitzewelle ihren Höhepunkt erreicht, hat sie am Samstag für erste Rekorde gesorgt. Das Spätsommerhoch "Achim" bescherte Chiasso 33 Grad. Damit wurde laut SF Meteo der bisherige Jahreshöchstwert von 32,1 Grad im Tessin übertroffen. In Sitten war es gar 34,1 Grad heiss.


Für die hohen Temperaturen sorgt heisse, aber trocken Luft aus Nordafrika. Am wärmsten war es laut MeteoNews - nach Sitten und dem Tessin - in Visp VS mit 32,8 Grad, in Aesch BL mit 32,4 Grad und in Basel mit 32,2 Grad.

Während vom Genfersee durch das Mittelland bis zum westlichen Bodensee vielerorts Werte von über 30 Grad gemessen wurden, war es in der Ost- und der Zentralschweiz nur lokal so heiss. Der Grund dafür liegt SF Meteo zufolge bei den tiefen Temperaturen am Morgen: Sie betrugen teilweise nur 12 bis 14 Grad.

Einen Jahresrekord gab es nicht nur im Tessin, sondern auch im Hochgebirge. Dort traf die Luft aus Afrika gemäss Communiqué "fast ungebremst" ein. Auf dem Jungfraujoch wurde ein Spitzenwert von 10,1 Grad gemessen, und auf dem Säntis war es mit 17,6 Grad so heiss wie noch nie in diesem Jahr. Als spektakulär bezeichnet SF Meteo die Höchsttemperatur in Schuls im Unterengadin: Dort wurden auf 1300 Metern 31 Grad gemessen.

Den Höhepunkt der Hitzewelle erwartet SF Meteo zwischen Sonntag und Dienstag. Dann dürfte es bis zu 36 Grad heiss werden.

2003: Höchstwert bei 41,5 Grad

Die höchste je in der Schweiz gemessene Temperatur beträgt 41,5 Grad. Sie wurde am 13. August 2003 in Grono im Misox gemessen. Auf Platz 2 der Hitliste befindet sich Basel mit 38,6 Grad am 31. Juli 1983.

Dagegen nimmt sich der bisherige Jahreshöchstwert bescheiden aus. Am 30. Juni 2012 wurden in Bad Ragaz im St.Galler Rheintal 35,8 Grad gemessen. Dieser Wert dürfte bis Dienstagabend wahrscheinlich übertroffen werden, schreibt SF Meteo. Die anderen Höchstwerte lägen ausser Reichweite. (sda)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
2 Beiträge
nahona (19. August 2012, 11:15)
Plage!

Diese heisse Spanienluft hier ist eine echte Plage!
Wann kommt endlich der Herbst?

Beitrag kommentieren

gbichsel (18. August 2012, 20:39)
Erste Hitzerkorde

Ich geniesse das schöne Wetter, mit Hitze will ich es nichet bezeichnen, es ist einfach schön und warm und super.
Für SF Meteo ist das aber eine gute Sache, da ist doch immer was zu tun und die Wettergschichetli können noch etwas ausgeweitet werden. Gut, dass es SF Meteo gibt, sonst hätten wir eventuell gar nicht bemerkt, dass es ein paar heisse Tage gibt.

Beitrag kommentieren

Morgen in der
Prachtvolle Gärten
Blumenparadies Der Bund hat eine Liste historischer Gärten und Grünanlagen veröffentlicht. Darauf stehen auch welche aus der Ostschweiz. Auf Spurensuche mit einem Experten.
Das Geheimnis um das Restaurant
Chäserrugg Statt mit dem neuen Gipfelrestaurant zu werben, schweigen Bauherrin und Investoren.
Von der Buchhalterin zum Clown
Umstieg Mit 55 denken viele an die Pensionierung. Wir stellen eine Frau vor, die ihr Leben radikal verändert hat.
Ganz unten steigen die Kosten
Sozialhilfe Die Fürsorge belastet die Kassen der Ostschweizer Gemeinden seit 2008 immer stärker.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg