Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 21. August 2012, 04:04 Uhr

Maltesische Küstenwache rettet 80 Bootsflüchtlinge

Afrikanische Bootsflüchtlinge auf einem Schiff vor Malta (Archivbild) Zoom

Afrikanische Bootsflüchtlinge auf einem Schiff vor Malta. (Bild: Keystone/Archiv)

Die Küstenwache Maltas hat rund 80 Flüchtlinge aus einem stark überfüllten Boot gerettet. Ein italienisches Marineschiff habe das Flüchtlingsboot entdeckt und die maltesischen Behörden alarmiert, teilte die italienische Marine mit.


Die Flüchtlinge wurden anschliessend etwa 70 Seemeilen südwestlich von Malta auf hoher See von einem maltesischen Schiff aufgenommen. Es handelte sich um eines von mehreren Booten mit hunderten Flüchtlingen, die in den vergangenen Tagen aus Nordafrika in Italien und Malta eintrafen.

Die maltesische Marine hatte erst in der vergangenen Woche 160 Flüchtlinge von zwei in Seenot geratenen Booten gerettet. Zwei Flüchtlinge konnten nur noch tot geborgen werden.

Am Montag leitete die italienische Küstenwache zudem ein Boot mit 81 Flüchtlingen auf die italienische Mittelmeerinsel Lampedusa weiter, über die zahlreiche illegale Einwanderer versuchen, in die EU zu gelangen. Erst am Wochenende trafen dort rund 400 Flüchtlinge aus Tunesien und der Sub-Sahara-Region mit zwei Booten ein. (sda/afp)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
1 Beitrag
zombie1969 (21. August 2012, 15:12)
Die...

in der CH gewährten Rückreisegelder, Sozialhilfegelder, möglicher Daueraufenthalt für ganz Renitente und Kriminelle etc. scheint als Signal in der Welt angekommen zu sein und wird offenbar rege genutzt.
Dumm gelaufen... Schwamm drüber!

Beitrag kommentieren

Morgen in der
150 Container und fünf Mann
Rheinschifffahrt Der junge St. Galler Richard Bodenmann steuert als patentierter Kapitän ein Containerschiff.
Gemeinden unter Spardruck
Finanzen Die Gemeinden können kaum noch entscheiden, wie sie ihr Geld ausgeben – weil die Kantone sparen.
Das Schwein im Teller
Fleischverzehr Die Metzgete ist so beliebt wie eh und je. Der Weg der Sau vom Stall in den menschlichen Magen ist blutig. Dafür verwerten die Köche fast jedes Körperteil.
Der Richter und sein Cello
Markus Metz Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts St. Gallen über komplexe Rechtsfälle und seine Freizeit.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg